Ein Fenstergast

Hinterlasse einen Kommentar

Heute haben wir zwar keinen Zaun-, aber einen Fenstergast in Form eines Grünen Heupferdes.
Sieht man in der Stadt auch nicht jeden Tag. Im zweiten Stock…

Danke, Steve!

Hinterlasse einen Kommentar

Steve Jobs, 1955-2011

Vielen Dank, Steve, dafür, daß Du den Menschen die Technik näher gebracht hast.
– Für Emotionen für die ‚kalte‘ Technik.
 – Für den Apple II, auf dem ich in der Schule programmieren lernte.
  – Für NeXT-Step, auf dessen Wurzeln wir heute arbeiten.
   – Für meinen lila Knubbel-iMac, der meinen 8-Bit-Amstrad ablösen durfte, und der Alltagscomputer ansehnlich, nein, sogar schön machte.
    – Für mein iPad, das die alltäglichen Computerdinge einfach gestaltet und überall einsetzbar ist.

Wir werden Dich und Deine Impulse und Ideen vermissen!

Ahoi, Ihr Landratten!

Hinterlasse einen Kommentar

Beim Klabautermann, ist die Sonne schon wieder einmal rum!? Dann, Matrosen, ist es wieder Zeit, die Segel zu setzen, Unwissende kielzuholen, den Plunder zu verteilen und vor allem den Krug zu heben, denn wie jeden 19. September ist:

Talk-Like-A-Pirate-Day!

Aye, darauf genehmige ich mir, wenn der Dienst an Deck zuende geht, erstmal einen steifen Grog! Euch allen noch eine gute handbreit Wasser unter’m Kiel und allzeit gute Kaperfahrt!

Verdammt, aber nicht mehr verbannt

Hinterlasse einen Kommentar

Manchmal gefriert die Hölle doch…
Auf Antrag des aktuellen Rechteinhabers wurden die beiden Wegbereiter des Ego-Shooter-Genres bei den Computer- und Videospielen im August 2011 vom Index der BPjM gestrichen und von der USK als „Ab 16“ eingestuft:
DOOM & DOOM II (deutsche Version)

Was heißt das? Diese beiden Spiele aus den Jahren 1993 und 1994 dürfen nunmehr in Deutschland frei verkauft, beworben und ohne große Reue gespielt werden😉
Und man darf sie frei erwähnen, ohne sich verschämt umsehen oder die Keule befürchten zu müssen. Ist doch auch was wert.

Ausführlicher auch nachzulesen z.B. auf:
Schnittberichte.com

Mein Monster-Beetle – Teil 2

2 Kommentare

Nachdem sich Dienstplan und Wetter doch mal abgesprochen haben und ab und an ein wenig Weiterarbeit erlaubten, hat die Karosserie nun ihre neue Grundfarbe bekommen:

Das rote Chassis paßte da nun nicht mehr zu, bekam also auch einen neuen Anstrich und wurde etwas weiter zusammengeschraubt:

Erstes provisorisches Probestehen:

Mein Monster-Beetle – Teil 1

Hinterlasse einen Kommentar

Beim Ausmisten der alten Brauser-Lesezeichen bin ich wieder auf eine Seite zu ferngesteuerten Automodellen aufmerksam geworden, und habe mich infolgedessen meines Tamiya Monster Beetles erinnert, der seit nunmehr 17 Jahren in seinem Pappkarton der Dinge harrt, die eventuell noch kommen mögen.

Der Bausatz des Tamiya Monster Beetle (Modell# 58060) im Maßstab 1:10 war von Dezember 1986 bis 1993/94 im Handel, wo er vom Blitzer Beetle abgelöst wurde; gleiche Karosserie, ganz anderer Unterbau. Ein Monster-Truck mit Käferhaube: Der Traum jedes jugendlichen Käfer-Fans😉

1994 wechselte ein Exemplar dann auch im Geschäft in meinen Besitz. Bis auf ein partielles Zusammenbauen des Chassis ist ihm aber bisher nichts passiert, zum einen, weil ich mir nicht über eine passende Farbgebung klar wurde, zum anderen, weil ich mir keine Funkfernsteuerung dazu leisten konnte🙂

Der Bauzustand bisher sieht also so aus:

Auch wenn er wohl nicht mehr durch Dreck und Matsch rasen werden wird, dafür ist er mittlerweile einfach viel zu schade, denke ich, es ist Zeit, daß es mit ihm weiter geht! Farbgebung und Beschriftung stehen fest, Farben sind zum Teil gekauft, also ran an die Karosserie.

Frisch gewaschen:

Gußgrate weggeschliffen und einige Lücken und Kuhlen mit Spachtelmasse aufgefüllt. Diese muß ein paar Stunden trocknen, bevor sie abgeschliffen werden kann, insofern ist das der Endstand für heute:

Nur für mit keine Busse

Hinterlasse einen Kommentar

Was will uns dieses Schild sagen!?

Older Entries

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.